Kategorie: Materialkunde

Daunenherkunft von FJÄLL RÄVEN

Stellungnahme zur Herkunft von Daune in Fjällräven-Produkten (Thomas Gröger, Vertriebsleiter Fjällräven Deutschland)

Fjällräven Logo

„Fjällräven distanziert sich klar und ausdrücklich von Lebendrupf. Daune aus Lebendrupf zu verwenden widerspricht unserem Grundsatz, Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen. Fjällräven verarbeitet daher ausschließlich Daune von totgerupften Tieren, die zu Nahrungszwecken geschlachtet wurden. Um dies zu kontrollieren, unternehmen wir massive Anstrengungen und arbeiten mit nur einem einzigen Daunenlieferanten aus China zusammen. Unser Lieferant wiederum bezieht die Daune ausschließlich von vertraglich gebundenen Farmen und Schlachtbetrieben und alle unterliegen unserem Code of Conduct (auf www.fjallraven.de/ einsehbar), der die Verwendung der Daune von lebend gerupften Tieren in Fjällräven-Produkten verbietet. Darüber hinaus untersagt unser Code of Conduct auch jede andere Art von brutaler, nicht artgerechter Haltung und Behandlung von Tieren. Mästung zum Zweck der Stopfleberproduktion ist darin eingeschlossen! Damit die Lieferkette der an unsere Richtlinie gebundenen Firmen an keiner Stelle Lücken aufweist und „unsere“ Daune unterwegs nicht mit anderer Daune vermischt wird, erfolgt der Transport der Fjällräven-Daune ausschließlich in extra plombierten Säcken. Ein Fjällräven-eigenes Qualitätskontroll-Team überwacht diese Lieferkette regelmäßig mit angekündigten und unangekündigten Kontrollen.“

Weitere Informationen unter www.fjallraven.de/verantwortung/