Kategorie: Materialkunde

Down Index bei MOUNTAIN EQUIPMENT

Stellungnahme zur Herkunft von Daune in MOUNTAIN EQUIPMENT Produkten

DownIndex ME

DOWN CODEX

MOUNTAIN EQUIPMENT hat in seiner 50-jährigen Unternehmensgeschichte immer schon sehr viel Zeit und Aufwand in die Gewinnung qualitativ hochwertiger Daune für Schlafsäcke und Bekleidung investiert. In den letzten Jahren rückten auch verstärkt andere Aspekte in den Fokus: Ethische, umweltschonende und tierfreundliche Faktoren müssen bei der Daunengewinnung berücksichtigt werden. 

Die Firma arbeitet gemeinsam mit seinen Lieferanten ständig daran, die gesamte Lieferkette bis ins kleinste Detail zu kennen, transparent darzustellen und Stück für Stück zu verbessern

Der DOWN CODEX™ wurde 2009 ins Leben gerufen. Er beinhaltet Richtlinien und Vorgaben, die konsequent auf allen Stufen Ihrter Daunen-Lieferkette erfüllt werden müssen. 

Das Ziel ist klar:

Mit dem DOWN CODEX™ liefert MOUNTAIN EQUIPMENT einen der umfangreichsten und transparentesten Beweise für Daunenherkunft und Qualität. Und das als erstes Unternehmen in der gesamten, weltweiten Outdoor-Branche. 

Der DOWN CODEX™ ist ein dreistufiges Projekt, das klare Anforderungen an unsere Daunenlieferanten stellt:

 Stufe 1 – Regeln & Richtlinien 

  • Mountain Equipment verwendet ausschließlich Daune höchster Qualität. Die Daune wird von verschiedenen Quellen bezogen.
  • Jegliche Daune, die Mountain Equipment verwendet, ist ein Nebenprodukt der Nahrungsmittel-Produktion und wird nur gewonnen, nachdem die Tiere auf ethisch korrekte Weise getötet wurden.
  • Lebendrupf und “Harvesting” (Mauserrupf) am lebenden Tier sind absolut ausgeschlossen.
  • Die Tiere werden nicht zwangsgemästet.
  • Die Tiere leben unter artgerechten Bedingungen. Sie haben genug Platz, sich frei in natürlicher Umgebung zu bewegen und Unterschlupf zu finden. Sie haben Zugang zu frischem Wasser und natürlicher Nahrung. Die Anzahl von Tieren pro Quadratmeter liegt unter der empfohlenen maximalen Anzahl.
  • Nach der Daunengewinnung wird diese gereinigt und sortiert – dies erfolgt auf wasserbasierten Methoden ohne den Einsatz von Lösungsmitteln.
  • Jede Daunencharge, die verwendet wird, ist hinsichtlich Sauberkeit, Zusammensetzung und Fill Power getestet. Das IDFL erbringt diesen Service für Mountain Equipment. Alle Angaben zur Fill Power werden nach der IDFB/Lorch Zylinder Methode ermittelt. 

Stufe 2 – Kommunikation an unsere Lieferanten 

Diese Vorgaben wurden an die Lieferanten von MOUNTAIN EQUIPMENT kommuniziert. Um langfristig mit MOUNTAIN EQUIPMENT zusammenzuarbeiten, müssen sie sich damit einverstanden erklären und die Richtlinien strikt einhalten

Stufe 3 – Audit & Nachverfolgung 

In der Umsetzung dieses Punktes ist MOUNTAIN EQUIPMENT nach eigenen Angaben viel weiter als irgendein anderes Unternehmen in dieser Branche.
Sie haben einen Auditierungs-Prozess entwickelt, der von einem unabhängigen Institut durchgeführt wird. Dabei wird die Einhaltung und Umsetzung ihrer Richtlinien auf allen Stufen der Lieferkette überprüft. 

Mit dem Audit streben sie eine vollständig transparente und nachvollziehbare Daunen-Gewinnung an. Dazu gehört die Überprüfung der Großhändler, Sortierbetriebe, Schlachthöfe und auch der Besuch der Farmen, wo die Tiere großgezogen werden. 

Anhand dieser Informationen ist es möglich, jede Daunencharge bis zu ihrem Ursprung zu verfolgen. Seit Sommer 2012 sind die Daunenschlafsäcke von MOUNTAIN EQUIPMENT mit einem 12-stelligen Zahlencode versehen.

Durch Eingabe des Codes auf der Website von MOUNTAIN EQUIPMENT können unsere Kunden die Herkunft der Daune aus ihrem Schlafsack nachverfolgen und erhalten weitere Informationen zu ihrem Produkt. 

zur DOWN INDEX Seite von MOUNTAIN EQUIPMENT ...